Die nächsten Termine:

 

VolumenXVolume

SA. 20.09. / 18:00 Uhr / Treffpunkt: Bullerdeich 6 (Ex-Recyclinghof)
Bildschirmfoto 2019-06-09 um 23.30.43
Alles ist schon da. Ich bin hier, vor Ort. Ich treffe mit allem, was ich immer bei mir habe, auf den Ort. Er vertraut mir etwas an, ich traue mir etwas zu. Mimesis bezeichnet ursprünglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen. Ich und der Ort gehen eine kreative Synthese ein, wir zeigen die Wirklichkeit.
Auf diesem Spaziergang wird die Wahrnehmung geschärft. Wir spazieren abwegig, und trotzdem erschließen wir das scheinbar Unverknüpfte und erkennen das scheinbar Verschlossene als schützenswerte Öffentlichkeit.
– Wann: Samstag, 20.09., 18:00 Uhr
– Treffpunkt: Bullerdeich 6

– Dauer: circa 2 h
– alle Alter
– kein Sprachschwerpunkt
– robuste Kleidung (und gegebenenfalls Regenklamotten)

 

Der Walk findet ab 6 Teilnehmern statt und ist auf 16 Teilnehmer begrenzt. Anmeldung unter: manuel.schwiers@gmx.de

O o ° o O ° O o ° o   °

PflanzenMusik

So: 22. Septmeber, 15 Uhr / PARKS/ ZOLLO (ex-Recyclinghof, Bullerdeich 6.)

cffbd16a-5af3-48a9-b9a2-4ca2a73723f9
Musizieren und philosophieren mit Pflanzen. Harald Finke aus Rehlingen in der Lüneburger Heide, studierte in den 70er Jahren an der HfbK bei Franz Erhard Walther und Joseph Beuys. Seither widmet er sich der Kunst mit Pflanzen, Pflanzenschrift, Pflanzendialog, Pflanzenmusik. Harald Finke versetzt Pflanzen in die Lage Klänge zu erzeugen. Mit Hilfe von technischen Mitteln entsteht Musik, die wir am Sonntagnachmittag in einer konspirativen, künstlerisch-technischen Anordnung zwischen Klanglabor und Kaffeetasse live darstellen wollen. Im Anschluss gibt es ein kleines Ambient Set mit Pflanzen, Harald Finke, Caroline Salomè und Manuel Scuzzo.

 

 

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

Soundwalk: Lauschen & Rauschen in Eppendorf III

Mi. 25. September, 18 Uhr /  Treffpunkt: Stadtteilarchive Eppendorf ()

Ein Spaziergang durch Eppendorfs Klangfelder. Das einst idyllische Dorf ist heute urbaner Stadtraum, bekannt als beliebtes Wohnviertel für wohlhabende Familien. Neben ruhigen Hinterhöfen, zahlreichen Parks und Kinderspielplätzen gibt es auch sehr stark befahrene Strassen. Wie Klingt das heutige Eppendorf? Kann man Naherholung hören? Jeder Ort, jeder Raum, jede Landschaft hat ihre eigenen individuellen Klänge. Diese werden offenbar wenn wir ihnen zuhören. Dieses mal widemen wir uns den Klangsphären rund um das UKE.

Dauer ca. 1,5 Stunden. Teilnahme 10 Euro. Der Walk findet ab 6 Teilnehmern statt und ist auf 16 Teilnehmer begrenzt. Anmeldung unter: stadtteilarchiv.eppendorf@web.de

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

Soundwalk: Lauschen & Rauschen in Altona

Mi. 02. Oktober, 18 Uhr /  Treffpunkt: Stuhlmannbrunnen (Museumstraße 29)

Dieser Hörspaziergang führt uns aus dem lebendigen treiben der Stadt über lauschige Hinterhöfe, rauschende Straßen, quirlige Parks und Grünflächen hinunter zur Elbe. Wir erleben sehr unterschiedliche Klangsphären. Wir suchen Orientierung an Geräuschen und geben uns dem Rauschen der Stadt hin.

Dauer ca. 1,5 Stunden. Teilnahme 15 Euro. Der Walk findet ab 6 Teilnehmern statt und ist auf 16 Teilnehmer begrenzt. Anmeldung unter:  manuel.schwiers@gmx.de

 

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

Weiter Soundwalks in Planung: Mitte Altona, Hammerbrook, Eppendorf (UKE), Eimsbüttel, Duvenstedter Brook, …

 

 

….°oo°0oo°O°oo0°oo°….

Anmeldung zum Newsletter bitte per Mail an:

manuel.schwiers@gmx.de