o O Aktuelle Termine O o °

 

Spaziergang: VolumenXVolume

Alles ist schon da. Ich bin hier, vor Ort. Ich treffe mit allem, was ich immer bei mir habe, auf den Ort. Er vertraut mir etwas an, ich traue mir etwas zu. Mimesis bezeichnet ursprünglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen. Ich und der Ort gehen eine kreative Synthese ein, wir zeigen die Wirklichkeit.
Auf diesem Spaziergang wird die Wahrnehmung geschärft. Wir spazieren abwegig, und trotzdem erschließen wir das scheinbar Unverknüpfte und erkennen das scheinbar Verschlossene als schützenswerte Öffentlichkeit.

 

– Wann: Samstag, 22.06., 19:00 Uhr
– Treffpunkt: Bullerdeich 6

– Dauer: circa 2 h
– alle Alter
– kein Sprachschwerpunkt
– robuste Kleidung (und gegebenenfalls Regenklamotten)

– Gruppe: 6 bis 16 Personen

 

Der Walk findet ab 6 Teilnehmern statt und ist auf 16 Teilnehmer begrenzt. Anmeldung unter:  manuel.schwiers@gmx.de

 

Bildschirmfoto 2019-06-09 um 23.30.43

 

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

Soundwalk: Rauschen!

Do. 27.06. / 18 Uhr / Treffpunkt: Spielcasino Hamburg (Dammtordamm)

Komm mit zum Verkehrsinsel Hopping. Wir wandeln auf der “Wall of Sound“ zwischen Dammtor und Hauptbahnhof.  Wir lauschen an den Ufern des Verkehrsstroms und durchbrechen die Schallmauer zwischen Naherholung und Nahverkehr. Wir geben uns dem Rauschen der Stadt hin. Klang ist ein körperlicher Kontakt zum Raum. Geräusch ist Präsenz, Gegenwart und Zeitfluss und unser Spaziergang eine Improvisation mit der Alltagswelt.

Dauer ca. 2 Stunden. Teilnahme: 15 Euro pro Person. Der Walk findet ab 6 Teilnehmern statt und ist auf 16 Teilnehmer begrenzt.

Anmeldung unter:  manuel.schwiers@gmx.de

 

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

Soundwalk Gartendeck

Fr. 12. Juli, 17 Uhr /  Gartendeck St. Pauli (Simon-von-Utrecht-Straße 4)
Zwischen Wildkräutern und Gemüse stellen wir die Lauscher auf und tauchen ein in die Welt der Geräusche. Auf dem kleinen Areal Zwischen Wohnhaus, Hospiz, Hundewiese, Parkplatz, und Kiez finden wir ein vielfältiges Klangbiotop, bei dem es sich lohnt mal genau hinzuhören.  Wie klingt die lebendige Nachbarschaft des Gartendecks? Welche Geräuschsphären prägen den Ort? Und können wir das Gras wachsen hören? Komm mit auf einen Hörspaziergang im kleinen Garten der Klänge.

Dauer ca. 1,5 Stunden. Teilnahme gegen Spende (5-10 Euro).

 

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

Soundwalk rund um den Stephansplatz

Sa. 20. Juli / 15 Uhr / Treffpunkt Stephansplatz

“Musik ist alles, was hörbar ist, …“ John Cage

Unser Hörspaziergang führt uns durch rauschende Landschaften, zu sprudelnden Klangbiotopen und zu Orten der Stille inmitten der vibrierenden Stadt. Gleich um die Ecke des verkehrsreichen Stephansplatzes liegen die Staatsoper, die Colonnaden, der Dammtor Bahnhof sowie die Ruhe-Oase Planten un Blomen. Plätze, Straßen, Hinterhöfe sind unsere Konzertsäle. Mit offenen Ohren und manchmal geschlossenen Augen flanieren wir durch Hamburgs Klangfelder. Ob musikalisch, forschend oder als sinnliche Erfahrung, die Welt der Geräusche ist grenzenlos und fließend.

Anmeldung über: Soundwalk rund um den Stephansplatz / Stattreisen

 

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

Der Klang einer Landschaft

Zwischen Wittenbergen und Falkensteiner Ufer

So: 28. Juli, 12 Uhr /  Treffpunkt: Tinsdaler Kirchenweg (Ecke Wittenbergener Weg / Bus 189)

Singende Felder und hallende Wälder, das Rauschen in der Ferne, das Zwitschern von Vögeln, die Stille in den Tälern, Das Knacken von Eicheln und Rascheln der Blätter, Echos von Stimmen und Bellen, Das Knirschen von Sand und Plätschern der Wellen, … Der Komponist R. Murray Schafer versteht unsere akustische Umwelt selbst als eine große musikalische Komposition. Der Mensch selbst ist dabei nicht nur Zuhörer, sondern auch Teilnehmer. Die Landschaft wird für uns zum Konzertsaal. Wie Klingt eine Landschaft? Sind Berge, Täler, Fluss und Wald hörbar? Ist die Landschaft selbst ein Instrument ? …

Ein Hörspaziergang zwischen Wittenberger Heide und Falkensteiner Ufer. Geplant sind Blind Walks, Hörmeditationen, Wahrnehmung von unterschiedlichen Klangräumen, Komposition und Interaktion mit Geräuschen und Klangsphären. Dauer ca. 4 Stunden Teilnahme: 25 Euro pro Person. Der Walk findet ab 6 Teilnehmern statt und ist auf 16 Teilnehmer begrenzt.

Anmeldung unter:  manuel.schwiers@gmx.de

 

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

PflanzenMusik

So: 11. August, 15 Uhr / Gartendeck St. Pauli (Simon-von-Utrecht-Straße 4)
Musizieren und philosophieren mit Pflanzen. Harald Finke aus Rehlingen in der Lüneburger Heide, studierte in den 70er Jahren an der HfbK bei Franz Erhard Walther und Joseph Beuys. Seither widmet er sich der Kunst mit Pflanzen, Pflanzenschrift, Pflanzendialog, Pflanzenmusik. Harald Finke versetzt Pflanzen in die Lage Klänge zu erzeugen. Mit Hilfe von technischen Mitteln entsteht Musik, die wir am Sonntagnachmittag in einer konspirativen, künstlerisch-technischen Anordnung zwischen Klanglabor und Kaffeetasse live darstellen wollen. Im Anschluss gibt es ein kleines Ambient Set mit Pflanzen, Harald Finke, Manuel Scuzzo und Gästen.

Dauer ca. 3 Stunden. Teilnahme gegen Spende (5-10 Euro).

 

wald 3

 

O o ° o O ° O o ° o   °

 

 

Weiter Soundwalks in Planung: Mitte Altona, Hammerbrook, Hafencity, Duvenstedter Brook, Eimsbüttel,…

 

 

….°oo°0oo°O°oo0°oo°….

Anmeldung zum Newsletter bitte per Mail an:

manuel.schwiers@gmx.de